Kategorie-Archiv: Studien Personalmanagement

Digitalisierung im Personalmanagement: Studie identifiziert erhebliche Defizite

Die Digitalisierung verlangt den Mitarbeitern einiges ab – und damit auch den Personalern, die die Belegschaft fit für die neuen Anforderungen machen müssen. Eine Studie zeigt jedoch, dass hinsichtlich der Vorbereitung und Umsetzung des digitalen Wandels im Personalmanagement noch viel Potenzial liegt. Weiterlesen

Weitersagen

Die fünf wichtigsten Gründe, warum Young Professionals bei ihrem ersten Arbeitgeber bleiben

Berufseinsteiger sind wählerisch und haben genaue Vorstellungen von ihrem Job. Ein höheres Gehalt (82 Prozent Zustimmung) und mehr Freiheiten bei der Gestaltung des Arbeitstages (67 Prozent Zustimmung) sind für junge Talente attraktive Faktoren für einen Jobwechsel. Doch welche Gründe sorgen dafür, dass sie bei ihrem Arbeitgeber bleiben möchten? Die Online-Jobplattform StepStone hat nun in einer Studie mit mehr als 25.000 Fach- und Führungskräften herausgefunden, dass sich diese Faktoren teilweise stark von den Ansprüchen an einen neuen Job unterscheiden. Hier sind die sechs wichtigsten Gründe dafür, dass Young Professionales ihren Job behalten.

Kostenloser Download der StepStone Studie „Karrierestart 2017“. Weiterlesen

Weitersagen

Das Gehaltsgespräch suchen: Wer wie oft nach mehr Geld fragt

Über das Gehalt sprechen – das wollen in der Regel nur die wenigsten. Doch geht es um den Wunsch, mehr Geld zu verdienen, dann führt der Weg meist nur über ein Gespräch mit dem Vorgesetzten. Mehr als jede dritte Fachkraft in Deutschland macht genau das einmal pro Jahr. 22 Prozent fragen ihren Chef alle zwei Jahre nach mehr Geld, fünf Prozent alle drei Jahre. Noch häufiger – nämlich alle sechs Monate – sprechen insgesamt zwei Prozent der Fachkräfte ihren Vorgesetzten auf eine Gehaltserhöhung an. Jeder Fünfte hat hingegen noch nie nach einer besseren Bezahlung gefragt. Das hat die führende Online-Jobplattform StepStone in einer neuen Analyse herausgefunden, bei der 30.000 Datensätze aus dem StepStone Gehaltsreport ausgewertet wurden. Weiterlesen

Weitersagen

Der Faktor Persönlichkeit: Darauf achten Unternehmen bei Berufseinsteigern

Der Großteil der deutschen Unternehmen achtet bei Berufseinsteigern nicht vorrangig auf deren fachliche Qualifikation. So gehören für 68 Prozent der Arbeitgeber in erster Linie die persönlichen Eigenschaften eines Kandidaten zu den wichtigen Auswahlfaktoren. Soziale Kompetenzen und eine bestmögliche Übereinstimmung mit der Unternehmenskultur (jeweils 52 Prozent) sind für Personaler ebenso von besonderer Bedeutung. Hard Skills hingegen werden als weniger wichtig eingestuft: Jedes dritte Unternehmen schaut in erster Linie auf formelle Abschlüsse, nur jedes vierte auf die Noten.

Kostenloser Download des Whitepapers zur Studie „Karriere Insights“.

Weiterlesen

Weitersagen

Organisationen der Zukunft: Mehr Innovationen dank flacher Hierarchien

Für den kostenlosen Download auf das Bild klicken

Über die moderne Unternehmens- und Mitarbeiterführung in der Arbeitswelt von morgen wird viel diskutiert: Wie sehen sie aus, die modernen Organisationsstrukturen? Ein von Mitarbeitern auf Zeit gewählter CEO ist eines der eher radikalen Leadership-Modelle.

 

Download Studie „Organigramm deutscher Unternehmen“

Weiterlesen

Weitersagen

Wer in Deutschland mehr als 100.000 Euro verdient

Verantwortung auf mittlerer Managementebene, die richtige Branche und eine Position in einem großen Unternehmen: Unter diesen Voraussetzungen haben Führungskräfte in Deutschland beste Chancen, ein Jahresgehalt von mehr als 100.000 Euro zu erreichen. Weiterlesen

Weitersagen

Arbeitswelt in Deutschland: Diese sechs Mythen halten sich hartnäckig

Für kostenlosen Download auf das Bild klicken

Märkte verändern sich immer schneller und auch die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Darüber sind sich Experten einig. Wie sich die Veränderungen im Detail auswirken werden, ist aber noch nicht klar absehbar. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass einige Vorurteile rund um das Thema Arbeiten besonders langlebig sind. StepStone und Kienbaum haben auf Basis der neuen Studie „Organigramm deutscher Unternehmen“ untersucht, was hinter sechs Mythen steckt, die sich hartnäckig halten. Hätten Sie es gewusst …?

 

Download Studie „Organigramm deutscher Unternehmen“

Weiterlesen

Weitersagen

Sind junge Vorgesetzte schlecht fürs Arbeitsklima?

Die Zusammenarbeit von älteren Mitarbeitern und jüngeren Vorgesetzten birgt Konfliktpotenzial und kann zu massiven Problemen für das Betriebsklima führen. Das ist das Ergebnis einer 2016 durchgeführten Studie, die kürzlich im „Journal of Organizational Behavior“ erschienen ist. Mitarbeiter der Universität Konstanz sowie der WHU – Otto Beisheim School of Management untersuchten die Zusammenarbeit von Jung und Alt in 61 deutschen Unternehmen mit durchschnittlich 360 Angestellten. Weiterlesen

Weitersagen

StepStone Gehaltsreport 2017: So viel verdienen HR-Mitarbeiter

Klick aufs Bild zum Download des StepStone Gehaltsreports (ab S. 36 Detailanalyse für HR-Berufe)

Vorab: HR-Profis sind gefragt. Der Bedarf an Spezialisten in Deutschlands Personalabteilungen ist in den letzten drei Jahren deutlich gestiegen. Laut StepStone Fachkräfteatlas, einem Indikator für die Entwicklung der Fachkräftenachfrage in Deutschland, erhöht sich die Anzahl der Stellenausschreibungen seit 2013 konstant. Im April 2016 wurden fast doppelt so viele Stellenausschreibungen für Personaler geschaltet als noch drei Jahre zuvor. Doch wie viel verdienen HR-Experten in den verschiedenen Bereichen eigentlich?

Download StepStone Gehaltsreport 2017

 

 

 

 

Weiterlesen

Weitersagen

Fachkräftemangel: Wie Sie Ihr Unternehmen für Frauen attraktiver machen

Wer sich für die Familie eine Auszeit nimmt oder in Teilzeit arbeitet, muss Karriereeinbußen in Kauf nehmen – so sieht es zumindest die Mehrheit der für unsere diesjährige Gender-Studie befragten Fachkräfte. Von den Nachteilen betroffen sind in der Regel Frauen – oftmals hoch qualifizierte Frauen, die unter anderen Umständen noch mehr zum Unternehmenserfolg beitragen könnten. Wir haben die Ergebnisse der Gender-Studie, für die 5.000 Fachkräfte befragt wurden, für Sie analysiert und fassen zusammen, wie Sie die Potenziale ihrer Mitarbeiterinnen besser ausschöpfen können.   Weiterlesen

Weitersagen