Wie Fach- und Führungskräfte zufriedener im Job werden können

MN Däfler_Porträt_quadrat 2015-07„Entspannt Karriere machen“ – das ist eines der Schwerpunktthemen von Professor Dr. Martin-Niels Däfler. Bei seinem aktuellen Buchprojekt schaut der Kommunikationsexperte auf Deutschland und seine Fach- und Führungskräfte. Sind sie glücklich in ihrem Beruf? Im Interview mit REthink gibt er sowohl erste Einblicke in die noch laufende Studie als auch ein paar Glücks-Tipps für die eigene Karriere.

Weiterlesen

Absolventen auf Jobsuche – so ticken sie wirklich

Der-typische-AbsolventAbsolventen wünschen sich einen Job, der sie erfüllt, ihnen Spaß macht und eine Work-Life-Balance mit ausreichend Zeit für ein erfülltes Privatleben ermöglicht. Skeptiker unterstellen angehenden Fachkräften aus der Generation Y mitunter mangelnden Ernst beim Start ins Berufsleben. Unsere aktuelle Studie mit mehr als 1.300 Studierenden der Universität zu Köln zeigt: Die Absolventen bereiten sich schon während ihres Studiums engagiert auf ihre zukünftige Jobsuche vor.

Weiterlesen

Fachkräftemarkt: So war die Nachfrage im Juli

Germany

Saisonbedingt ist der Fachkräfteindex im Juli im Vergleich zum Vormonat dieses Jahres um zwei Punkte gesunken. Die durchschnittliche Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften in Deutschland hat demnach saisonbedingt leicht nachgelassen. Am stabilsten hielt sie bundesweit sich noch bei Technikern, Naturwissenschaftlern und IT-Spezialisten.

Weiterlesen

Arbeiten – flexibel, produktiv und individuell

Technology in the hands

New Work: Wann, wo und wie arbeiten wir möglichst produktiv, welche Rolle spielen HR-Verantwortliche dabei und wie muss sich die Unternehmenskultur ändern? Interessantes Interview von Gero Hesse von saatkorn.com mit Dr. Elke Frank, Senior Director HR und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland. Viel Spaß beim Lesen!

Bildquelle: thinkstock.org

Guter Eindruck schadet nicht

Business handshake

Vor einiger Zeit haben wir an dieser Stelle einige Wahrheiten zum ersten Eindruck aufgedeckt. Ein Fazit daraus: Verlassen sollte man sich darauf nicht, vor allem nicht als Recruiter. Trotzdem schadet es nicht, auf der anderen Seite alles daranzusetzen, um mit den ersten Sekunden eines Zusammentreffens eine positive Wirkung zu hinterlassen. Wie das geht? Ein paar gute Tipps hat die Redaktion der Edition F parat. Viel Erfolg beim Ausprobieren!

Bildquelle: thinkstock.org

Fachkräftenachfrage: Boom in Ostdeutschland

Businessman silhouette

In den vergangenen sechs Monaten ist die Anzahl der Stellenausschreibungen in Ostdeutschland überproportional gewachsen. Während die Nachfrage im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 im Bundesdurchschnitt um 5 % stieg, kletterte sie im Osten der Bundesrepublik – exklusive des Stadtstaats Berlin – durchschnittlich 9 % nach oben. Die Nachfrage nach Fachkräften hat sich in den östlichen Bundesländern demnach stärker entwickelt als beispielsweise im Süden Deutschlands.

Weiterlesen

Das sind die weltweit attraktivsten Arbeitgeber

Bereits im siebten Jahr in Folge liegt Google im weltweiten Universum-Ranking an der Spitze. Überhaupt sitzt die Mehrheit der attraktivsten Unternehmen der Welt in den USA. Deutschland stellt die zweitattraktivste Gruppe. Entscheidend zur Beurteilung eines Arbeitgebers sind für die befragten Studierenden aus zwölf Ländern vor allem die Unternehmenswerte.

Weiterlesen