Auslandserfahrung: Arbeitgeber profitieren

Cover_JobmobilitätSchweiz, Großbritannien, Schweden – Arbeitgeber profitieren von der Globalisierung. Denn indem viele Arbeitnehmer die Chance nutzen, während eines Jobs im Ausland ihre beruflichen, sprachlichen und interkulturellen Fähigkeiten auszubauen, können Unternehmen aus einem Pool noch höher qualifizierter Fachkräfte wählen. Wie stellt sich die Bereitschaft zu beruflicher Erfahrung im Ausland dar?

Weiterlesen

Neues Webinar „Mobile Recruiting“

Hand drawing image on blackboard

Zwei Drittel der Fach- und Führungskräfte in Deutschland nutzen ihr mobiles Endgerät bereits für die Jobsuche. 80 Prozent würden es sogar gerne noch stärker dafür nutzen – auch für die Bewerbung. Das sind Ergebnisse einer aktuellen StepStone-Umfrage unter 17.000 Fachkräften. Die Studie bestätigt: Das Thema „Mobile Recruiting“ ist längst keine Zukunftsmusik mehr, sondern Alltag.

In der neuen StepStone Webinar-Reihe „Die Gewinnung von Top-Fachkräften im mobilen Zeitalter“ stellen wir Ihnen Fakten und Trends zur Rekrutierung per Smartphone vor.

Weiterlesen

Wann wir nach Jobs suchen und 43 weitere Fakten zum Arbeitsalltag in Deutschland

arbeitstag_in_deutschland

Wann genau suchen Fachkräfte im Internet eigentlich nach neuen Jobs? Viele glauben: am Wochenende, außerhalb der Arbeitszeit. Tatsächlich ist die Zahl der Suchanfragen an keinem Tag höher als montags. Zum Start der Arbeitswoche suchen Fachkräfte um 42 % häufiger nach passenden Online-Stellenanzeigen als an einem Freitag.  Das ist nur einer von 44 interessanten Fakten rund um den Arbeitstag in Deutschland.

Wer außerdem wissen will, wie viele Fachkräfte trotz Festanstellung regelmäßig nach neuen Stellenangeboten Ausschau halten und was der durchschnittliche Erwerbstätige nach Feierabend macht, sollte hier klicken: Ein Arbeitstag in Deutschland.

Bildquelle: StepStone Deutschland

Mobile Bewerbung: Vorteile für Arbeitgeber

Bewerbung_per_SmartphoneDie Vorteile der Bewerbung per Smartphone liegen für Jobsuchende auf der Hand. Aber profitieren auch Stellenanbieter von Bewerbungsunterlagen, die schnell von unterwegs aus beim Recruiter eintreffen?

Eine maximal einfache und komfortable Jobsuche ist qualifizierten Fachkräften wichtig. Das zeigt unsere jüngste Umfrage unter 17.000 Fachkräften, von denen zwei Drittel ihr Smartphone gern stärker für die Jobsuche einsetzen würden – auch für die Bewerbung. Allein das ist für Unternehmen Motivation genug, potenziellen Kandidaten alle Möglichkeiten für einen angenehmen, schnellen Bewerbungsprozess zu bieten. Wer als Arbeitgeber dabei auch das Smartphone einbezieht, hat einen klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber Unternehmen, die sich auf Bewerbungen per E-Mail oder in Papierform beschränken.

Weiterlesen

USA: Harter Kampf um anspruchsvolle Bewerber

Businessmen in tug-of-war competition

Ob Wissenschaft, Technologie, Wirtschaft oder Entertainment: Globale Trends nehmen ihren Anfang oft zwischen New York und San Francisco. Ein Blick auf die Entwicklungen in den Vereinigten Staaten lohnt sich ab und an auch für Personalverantwortliche: Vor welchen Aufgaben stehen Personaler eigentlich auf der anderen Seite des Atlantiks?

Weiterlesen

So arbeitet Deutschland

Screenshot_ArbeitstagWussten Sie, dass Arbeitnehmern in Deutschland ein sicherer Arbeitsplatz wichtiger ist als ein gutes Einkommen? Oder dass 41 % von uns trotz bestehender Anstellung nach einem neuen Job suchen? Außerdem stehen wir pro Jahr durchschnittlich 35 Stunden im Stau, trinken täglich drei Tassen Kaffee und surfen mitunter während der Arbeitszeit auf Facebook.

Haben Sie Lust auf noch mehr interessante Fakten rund um den typischen Arbeitsalltag in Deutschland? Dann schauen Sie in unsere Grafik „Ein Arbeitstag in Deutschland„. Dort finden Sie viele weitere Informationen. Gefällt Ihnen? Überrascht Sie? Trifft auch auf Sie zu? Dann erzählen Sie weiter, wie Deutschland arbeitet, und teilen Sie die Grafik in Ihren Netzwerken!

Bildquelle: StepStone Deutschland

Wird sich das Gesicht der Bewerbung verändern?

Woman wearing orange shirt texting on the smart phone

Bewerbungen aufwendig über den PC verschicken? Stundenlang über einem Anschreiben brüten, das noch an eine Art Brief erinnert? Die Bewerbungsunterlagen in einer Mappe zusammenstellen und womöglich noch per postalischem Einschreiben an das Traum-Unternehmen senden? Dieses Vorgehen erscheint teilweise nicht mehr ganz zeitgemäß. In Zeiten, in denen zwei Drittel der Fachkräfte in Deutschland ihr Smartphone für die Jobsuche nutzen, wird sich vermutlich auch das Gesicht der Bewerbung in Zukunft deutlich verändern.

Weiterlesen

Neue Führung: flexible Strukturen, planbare Ergebnisse

Dirty boots

Mitarbeiterbindung ist für deutsche Unternehmen das Thema des Jahres: Laut einer aktuellen Umfrage des Galileo Instituts für Human Excellence zu den HR-Herausforderungen 2015 ist der Hälfte der Befragten am wichtigsten, die besten Mitarbeiter im Unternehmen zu halten. Weitere 38 Prozent wollen neue Leistungsträger gewinnen und vorhandene Mitarbeiter entsprechend ihrer Talente einsetzen und fördern.

Weiterlesen

Smartphones erobern den Jobmarkt

Smartphones erobern den JobmarktInteressante Ergebnisse aus unseren aktuellen Studien: Schon heute nutzen zwei Drittel der Fach- und Führungskräfte ihr mobiles Endgerät für die Jobsuche. Kein Wunder, dass die Anzahl der Nutzer, die StepStone mobil besuchen, seit Jahresbeginn um 50 Prozent gestiegen ist. Die Mehrzahl der Befragten möchte sich mit dem Smartphone auch bewerben können – eine logische Konsequenz, immerhin ist der passende Job auf dem Gerät schon gefunden. Hier einige optisch aufbereitete Fakten zur mobilen Bewerbung – aus Sicht der Kandidaten und Unternehmen:

 

Bildquelle: StepStone Deutschland